your Logo

DemoPlaner v.2 News
[M] Kein Neonazi im Stadtviertel und im Stadtrat!

Es ist höchs­te Zeit, das Na­zi­zen­trum in Ober­men­zing auf­zu­lö­sen. Zwar hat die be­tag­te Be­sit­ze­rin des Hau­ses in der Carl-​Han­ser-​Stra­ße den Neo­na­zis be­reits ge­kün­digt, aber bis­her noch keine miet­recht­li­chen Schrit­te ein­ge­lei­tet. Jetzt ist es an uns allen, po­li­ti­schen Druck auf­zu­bau­en, um ein so­for­ti­ges Ende des Na­zi­zen­trums zu er­rei­chen! Wir dür­fen nicht zu­las­sen, dass sich in Ober­men­zing dau­er­haft ein or­ga­ni­sa­to­ri­sches Zen­trum der ge­walt­tä­ti­gen Neo­na­zi­sze­ne eta­bliert!

Für die so­for­ti­ge und frist­lo­se Be­en­di­gung des Miet­ver­hält­nis­ses in der Carl-​Han­ser-​Stra­ße 42!
Sor­gen wir ge­mein­sam dafür, dass sich die Neo­na­zis in Ober­men­zing nicht fest­set­zen!
Für ein Klima der So­li­da­ri­tät und Zi­vil­cou­ra­ge!

 
[CB] NAZIS BLO­CKIE­REN – GE­SCHICH­TE WIRD GE­MACHT!

NAZIS BLO­CKIE­REN – GE­SCHICH­TE WIRD GE­MACHT!

15.02.2014 | 10:30 Uhr | Am Staatstheater (Cottbus)

Checkt cottbus-nazifrei.info und facebook.com

Wir wer­den uns auch am 15. Fe­bru­ar 2014 wi(e)der­set­zen. Für ein ein­deu­ti­ges Zei­chen gegen Ge­schichts­re­vi­sio­nis­mus, Ras­sis­mus und Aus­gren­zung rei­chen nicht nur Worte. Denn all diese Phä­no­me­ne tre­ten nicht nur am 15. Fe­bru­ar auf, son­dern sind trau­ri­ger All­tag in die­ser Stadt. Süd­bran­den­burg und Cott­bus sind seit lan­gem ein Schwer­punkt für neo­na­zis­ti­sche Be­stre­bun­gen.

Krea­tiv und ent­schlos­sen wer­den wir des­halb zu­sam­men mit euch gegen den Neo­na­zi­auf­marsch am 15. Fe­bru­ar 2014 pro­tes­tie­ren. Blo­cka­den sind le­gi­tim und not­wen­dig! Wir so­li­da­ri­sie­ren uns dabei mit allen, die mit uns das Ziel tei­len, den Neo­na­zi­auf­marsch zu ver­hin­dern. Mit un­se­ren Ak­tio­nen sind wir Teil der In­itia­ti­ve „Cott­bus be­kennt Farbe“. Lasst uns ge­mein­sam ein kla­res Zei­chen gegen die Neo­na­zis set­zen. Ge­schich­te pas­siert nicht ein­fach so – Ge­schich­te wird ge­macht. Kein Fuß­breit den Fa­schist*innen!

 
Bundesweite Refugee Schul- und Unistreiks

 

Bundesweite Refugee Schul- und Unistreiks am 13.02.2014


Seit mehr als einem Jahr gab es zahlreiche Proteste der Geflüchteten, die gegen die rassistischen Gesetze in Deutschland kämpfen wollen. Nachdem sie hunderte Kilometer lebensgefährlicher Flucht auf sich genommen hatten, da sie der Verfolgung oder dem Hunger entkommen wollten, werden sie hier unter unmenschlichen Bedingungen eingesperrt und ihrer demokratischen Rechte beraubt.

Wir solidarisieren uns mit den Geflüchteten in Berlin, den Lampedusa-Geflüchteten in Hamburg und allen anderen.

 

Berlin

10 Uhr | Rotes Rathaus

Bremen

17 Uhr | Ans­ga­ri­kirch­hof (an der Obern­stra­ße)

Duisburg

10 Uhr | Hauptbahnhof

Checkt facebook.com

 

München

noch nicht bekannt

Checkt facebook.com

 

 
[DD] Demonstration für den Erhalt des Freiraum Elbtal

Demonstration für den Erhalt des Freiraum Elbtal

01.02.2014 | 11 Uhr | Neustädter Bahnhof (Dresden)

Checkt freiraum.fueralle.org

Der letzte große Freiraum in Dresden ist von der alternativlosen Schließung bedroht. Schlimmer noch: er soll geräumt werden, um einer unbebaubaren Brache Platz zu machen.

Dem Freiraum Elbtal e.V. wurde im vergangenen Jahr durch die Eigentümer gekündigt, um das Gelände an die Dresden Bau GmbH zu verkaufen. Diese will dort das ökologisch wie sozialplanerisch stark umstrittene Luxus-Bauprojekt “Marina Garden” realisieren. Neubauten sind im Überschwemmungsgebiet der Elbe jedoch nicht genehmigungsfähig.

Kommt am 01. Februar zahlreich und gut gelaunt, um für alternative Räume wie den Freiraum Elbtal zu demonstrieren!

 
[Bo] Kundgebung gegen Nazi-Hetze

Kundgebung gegen Nazi-Hetze

01.02.2014 | 13.30 Uhr | Wohlfahrtstraße (Bochum)

Checkt bo-alternativ.de

Die Bochumer Polizei hat auf Nachfrage mitgeteilt, dass der Aufmarsch der Nazi-Kameradschaft  “Volkssturm Deutschland” für Samstag, den 1. Februar von 14.00 Uhr – 15.00 Uhr angemeldet ist. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass Markus Schumacher die Demonstration nicht angemeldet hat. Dies war beim Treffen des Bochumer Bündnisses gegen Rechts fälschlicher Weise berichtet worden. Das Bündnis gegen Rechts lädt am Samstag um 13.30 Uhr zu einer Kundgebung unter dem Motto “Flüchtlinge willkommen” vor dem Flüchtlingsheim an der Wohlfahrtstraße ein.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 55